Stellenausschreibung – Staatlich anerkannte/-n Heilpädagoge/-pädagogin, Teilzeit / unbefristet (m/w/d)

 

Wir suchen für die Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Fachkraft mit anerkanntem Hochschulabschluss (Diplom, B.A., M.A., Magister) im Bereich Pädagogik (Heil-, Rehabilitations-, Sozial-,
Sonderpädagogik), Interdisziplinäre Frühförderung, Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaften oder
Fachkraft mit staatlicher Anerkennung im Bereich Heilpädagogik oder
Fachkraft mit staatlicher Anerkennung im Bereich Motopädie (m/w/d)

unbefristet in Teilzeitbeschäftigung / 25 h wöchentliche Arbeitszeit, Mehrarbeit richtet sich nach dem Bedarf .

Die Stelle ist der Leiterin des Bereiches Interdisziplinäre Frühförderung zugeordnet.

Erläuterungen zum ausschreibenden Bereich

Frühförderung ist ein Angebot an Familien mit dem Ziel, für Kinder mit Behinderungen oder Entwicklungsrisiken die Teilhabemöglichkeiten am Leben in der Familie oder am gesellschaftlichen Leben zu verbessern und Unterstützung bei der Bewältigung von belastenden Alltagssituationen und Verarbeitungsprozessen zu leisten (vgl. Frühförderung in Thüringen, Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit). Unsere Tätigkeit in der Frühförder- und Beratungsstelle ist von Vielseitigkeit und einer hohen Eigenverantwortlichkeit geprägt. Unser interdisziplinäres Team setzt sich zusammen aus Mitarbeiterinnen der Bereiche Heilpädagogik, Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie.

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

    • Heilpädagogische Diagnostik/ Förderung des Kindes gemäß einer differenzierten Förderplanung
    • Beratung/ Anleitung der Eltern, Stärkung der elterlichen Kompetenz
    • Erstellen von Förder- und Behandlungsplänen
    • Abstimmung der Fördermaßnahmen im interdisziplinären Team
    • Kooperation mit verschiedenen Institutionen welche am Förderprozess des jeweiligen Kindes beteiligt sind wie z.B. Kinderarzt, Jugendamt, Familienhelfer usw.

Das sollten Sie mitbringen:

    • Identifizierung mit dem Leitbild der Lebenshilfe Altenburg
    • die Bereitschaft ein Fahrzeug zu führen und Personen zu befördern
    • Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses

fachliches Anforderungsprofil:

    • Kompetenzen in Beratung und Gesprächsführung
    • Kenntnisse und Fähigkeiten zum Erkennen von Entwicklungsgefährdungen
    • Interesse an der Entwicklung von Kindern im Säuglings, Kleinkind- und Vorschulalter
    • Dialogfähigkeit in intra- und interdisziplinärer bzw. transdisziplinärer Kooperation
    • Fähigkeit zum selbständigen Planen und Durchführen von Fördereinheiten

persönliches Anforderungsprofil:

    • die Fähigkeit zur Empathie, Achtsamkeit und Akzeptanz gegenüber Eltern, Bezugspersonen und anderen Fachkräften und sich selbst
    • Eigenverantwortliches Zeitmanagement insbesondere bei Terminplanung der Fördereinheiten, Dokumentations- und Fahrzeiten
    • PKW Führerschein und eigener PKW, bereit für mobile Tätigkeit

Wir bieten:

    • ein vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen Team mit guten Arbeitsbedingungen
    • Vergütung entsprechend des Rahmentarifvertrages
    • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Senden Sie diese bitte bis zum 12.12.2021 an:

Lebenshilfe Altenburg e.V.

Frau Stephanie Huhn
Parkstraße 1
04600 Altenburg
per E-Mail: S.Huhn@lebenshilfe-altenburg.de

Ihre Bewerbung wird unmittelbar nach Eingang an Frau Fülle weitergeleitet. Für Fragen steht Ihnen Frau Fülle unter Tel.: 03447 / 8529-71 gern zur Verfügung