Stellenausschreibung – Bereichsleiter (m/w/d) für den Familienentlastenden Dienst (FED)

 

Für den Bereich: Familienentlastender Dienst (FED)

suchen wir ab 01.01.2022

einen / eine Bereichsleiter/in (m/w/d) in Teilzeit, Vollzeit in Kombination mit weiteren Stellen möglich.

Die Stelle ist dem Hauptamtlichen Vorstand zugeordnet.

Erläuterungen zum ausschreibenden Bereich

Der Familienentlastende Dienst bietet Familien mit behinderten Angehörigen sowie betroffenen Menschen familiennahe verlässliche Alltagshilfe an allen Wochentagen und zu allen Tageszeiten, an den von Ihnen gewünschten Orten.

Die Betreuungsangebote orientieren sich an den individuellen und situationsabhängigen Bedarfen. Sie reichen von Betreuung, Aufsicht und Anleitung über Beschäftigung und Begleitung bis zur Freizeitgestaltung. Er bietet Rat in Krisensituationen und bei der Vermittlung weiterführender Hilfen, Unterstützung von Eltern- und Selbsthilfegruppen bis zur Förderung bzw. Betreuung bei Verhinderung der Pflegepersonen.

Die Nutzer entscheiden mit über Art, Form und Ort der Hilfe. Durch stunden- bis tageweise Entlastung bei Betreuung und Pflege erhalten Menschen Hilfe im Alltag, in der Freizeit, im Urlaub, während Schließzeiten von Einrichtungen, beim Einkauf oder bei Familienfeiern.

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

Ihre grundlegende Aufgabe ist die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen durch ihre Einbeziehung in die Gemeinschaft durch Angebote in Form von

    • Durchführung von Hausbesuchen
    • Durchführung von Beratungsgesprächen
    • Planung, Durchführung und Abrechnung von Unternehmungen, Veranstaltungen, Ferienspielen, Urlaubsreisen
    • Menschen mit Behinderung begleiten und assistieren
    • Hilfe bei der Erstellung eines individuellen Hilfe- bzw. Unterstützungsplanes
    • Bedarfs- und bedürfnisgerechte Organisation und Koordination der Einsätze
    • Bereichsübergreifende Zusammenarbeit und Organisation
    • Personaleinsatzplanung, Personalgewinnung und Personalführungstätigkeiten

Das sollten Sie mitbringen:

    • Identifizierung mit dem Leitbild der Lebenshilfe Altenburg
    • Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses

fachliches Anforderungsprofil:

    • Berufsabschluss im Gesundheits- und Sozialwesen und/oder heilpädagogische oder therapeutische Ausbildung mindestens 2 Jahre Berufserfahrung im Grundberuf
    • Mit Führerschein Klasse B (PKW) und Bereitschaft Kleinbusse zu fahren und Personen zu befördern
    • Anwendung von PC Technik und Software

persönliches Anforderungsprofil:

    • Empathie
    • Organisationstalent
    • Selbständige und vorausschauende Arbeitsweise
    • Hohe Sozialkompetenz
    • Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit
    • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung
    • Durchsetzungsvermögen, Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit

Wir bieten:

    • ein vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen Team mit besten Arbeitsbedingungen
    • Vergütung entsprechend des Rahmentarifvertrages
    • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Bike-Leasing

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte an:

Lebenshilfe Altenburg e.V.

Frau Stephanie Huhn
Parkstraße 1
04600 Altenburg

per E-Mail: S.Huhn@lebenshilfe-altenburg.de

Ihre Bewerbung wird unmittelbar nach Eingang an den Hauptamtlichen Vorstand weitergeleitet.
Für Fragen steht Ihnen Herr René Lippold Tel.: 03447/8529-12 gern zur Verfügung.