Die Bewohner und Bewohnerinnen der Besonderen Wohnform Bebelstraße sind jetzt #Inkluencer !

 

Zum Zweiten Altenburger Inklusionstag besuchten wir, die Tagesstruktur der Besonderen Wohnform Bebelstraße, den Altenburger Markt, wo über Inklusion und Barrierefreiheit diskutiert wurde.

Leider waren außer uns nicht viele Bürgerinnen und Bürger interessiert. Dafür haben wir gemeinsam einen Hocker zusammengebaut, auf dem Ideen und Gedanken von uns gesammelt wurden. Am Ende war dieser ziemlich bunt, da es doch noch ziemlich viele Barrieren für uns im Alltag gibt, wir aber sehr viele Stärken über uns herausgefunden haben.
Jetzt haben wir noch einige Aufkleber zu verteilen, um auch für mehr Inklusion Tempo zu machen.

Vielen Dank an den Verband für Inklusion und Teilhabe in Thüringen e.V. (VITT) für die Organisation – wir finden, solche Aktionen könnten jede Woche stattfinden.